Verarbeitungshinweise

 

 

 

 

Keramische Ofenkacheln sind nach den Fachregeln des Ofen- und Luftheizungsbauer-Handwerks zu verarbeiten.

Lagern von Kacheln

Keramische Ofenkacheln sind trocken und frostfrei zu lagern.

Auslegen des Kachelmantels

Um den Kachelofen zur vollsten Zufriedenheit des Nutzers zu erstellen, empfehlen wir, die Ofenkacheln des Kachelofens komplett auszulegen, die Platzierung der Kacheln mit dem Kunden abzustimmen und den dokumentierten Aufbauvorschlag vom Kunden freigeben zu lassen.

Setztechnik

Wir empfehlen zum Setzen Klammern und Hafnermörtel (Lehm, Schamottemörtel) zu verwenden. Diese Setztechnik lässt Längenausgleich zu.
Haftmörtel quillt beim Abbinden leicht auf und besitzt einen, im Verglich zu Ofenkacheln, leicht unterschiedlichen Wärmeausdehnungskoeffizienten.
Beim Einsatz von Haftmörtel als Vergußmasse kann das Quellen Schädigungen der Ofenkacheln auslösen. Des Weiteren können Oberflächenverschmutzungen an der Ofenkachel entstehen, die nur schwer oder gar nicht zu reinigen sind. Deshalb obliegt die Verwendung von Haftmörteln dem Ofen- und Luftheizungsbauer.

Reinigung der Kachelflächen während des Aufbaus

Zum Einsatz von Haftmörtel und Fugenmaterial ist festzuhalten, dass die Angaben (z.B. Verarbeitungshinweise) des Haftmörtel- oder Fugenmaterialherstellers einzuhalten sind.

Besonderes Augenmerk sollte auf die Sauberkeit der Ofenkacheloberfläche während der Verarbeitung gelegt werden. Es wird empfohlen schon während dem Setzen Mörtelspuren von der Kacheloberfläche mittels feuchtem weichen Schwamm oder Lappen zu entfernen. Kurze Zeit nach dem Abbinden des Haftmörtels sollte eine zweite Reinigung durchgeführt werden. Die Endreinigung der Kacheloberfläche, d.h. die Entfernung von Schleiern, sollte zeitnah nach der Verarbeitung des Haftmörtels erfolgen.
Falls raue Kacheloberflächen zum Einsatz kommen, sind die o.g. Reinigungsschritte mehrfach auszuführen.
Die oben angegebenen zeitlichen Empfehlungen können stark variieren und sind abhängig vom Fabrikat des Haftmörtels, der Raumtemperatur, der Mörteltemperatur, der Wassertemperatur und Fugenbreite. In Verarbeitungshinweisen zu Haftmörteln und Fugenmaterial wird zudem auf die Sauberkeit von Werkzeugen, Gefäßen und dem Wasser hingewiesen.
Gleiches gilt für Fugenmaterial.

Trockenheizen

Der Kachelmantel ist nach kurzer Zeit sachgemäß trocken zu heizen.

Reinigungsmittel

Einfache Verschmutzungen können mittels Wasser und Schwamm entfernt werden.
Ätzende und scheuernde Reinigungsmittels dürfen nicht verwendet werden.

 

Die gesamten Ausführungen erhalten Sie auch über diesen Link: Qualitätsrichtlinie als PDF.

 

23.06.2015