Ziele der Qualitätsrichtlinie

 

 

 

Die Zielsetzung

Mittels der Qualitätsrichtlinie werden spezifische Eigenschaften von Ofenkacheln festgelegt und Vorgehensweisen zum Kachelofenbau empfohlen. Damit wird ein gleichbleibend hoher Qualitätsstandard der Produkte sichergestellt und der Kachelofenbau unterstützt.
Die Anforderungen selbst wurden in enger Zusammenarbeit mit dem Fachhandwerk abgestimmt. Die technische Arbeitsgruppe der Fachgruppe Ofenkacheln (ADO) erarbeitete die vorliegenden Richtlinien zusammen mit der Bundesfachgruppe des Ofen- und Luftheizungsbauer-Handwerks.

Als Bedingung gilt:
Die Einhaltung der Qualitätsanforderungen ist durch eine Qualitätsüberwachung, bestehend aus Eigen- und Fremdüberwachung, zu prüfen.

  • Die Eigenüberwachung führt der Hersteller von keramischen Ofenkacheln ständig durch.
  • Die Fremdüberwachung nach den Qualitätsrichtlinien der Arbeitsgemeinschaft führt eine neutrale amtliche Materialprüfanstalt regelmäßig durch.

VKI – Mitglieder dürfen das ADO-Zeichen führen, wenn die produzierten Ofenkacheln den festgelegten Qualitätsanforderungen entsprechen.

Ziel ist es, dass Handwerk und Bauherren beste Ware bekommen – Ofenkachel in ADO-Qualität.


 

23.06.2015